Die Kirchgemeinde ist einerseits eine Organisation wie andere auch. Anderseits eine Gemeinschaft von Glaubenden. Sie sucht und bekennt Gott im Sinne des christlichen Glaubens und der reformierten Auslegung.

 

Sie erinnert an das Geheimnis des dreieinigen Gottes, sie feiert Gottesdienste, sie liest die Bibel, sie begleitet Menschen, besonders in schweren Zeiten, sie bittet um Segen und Kraft für alle, sie kämpft für Recht in der Welt, setzt sich ein für Verständigung und Einbezug verschiedenartigster Menschen, sie hilft mit, dass Menschen frei und selbständig werden – auch in ihren religiösen Belangen; sie beteiligt sich am interreligiösen Dialog.

 

Die Gemeinde arbeitet mit vielen anderen Organisationen zusammen: im Quartier mit Gemeinschaftszentren, Quartiervereinen und -treffs; mit sozialen Projekten, Gruppen und Vereinen wie Müttertreff, Ausländergruppen, Quartierkommission; mit der römisch-katholischen Pfarrei St. Mauritius und der refomierten Nachbargemeinde Bümpliz; mit Stellen der Oekumene, Mission und Entwicklung Oeme.