KONFIRMATION

 

Die Konfirmation ist eine gottesdienstliche Handlung, mit der die Konfirmandinnen und Konfirmanden als aktive Mitglieder in die Gemeinde aufgenommen und eingeladen werden, als verantwortliche Christinnen und Christen zu leben und an den Aufgaben der Kirche mitzuarbeiten.

 

Die Tochter, der Sohn wird älter, kommt aus der Schule (Pflichtschulzeit). Die meisten Reformierten lassen sich jetzt konfirmieren: eine (Familien-)Feier des Übergangs von der Kindes- ins junge Erwachsenenalter. Im Konfirmandenlager in den Tagen vor

der Feier blicken die Jungen zurück und vorwärts; sie bereiten die Feier vor. Die Feier – mit einem speziellen Symbol-Thema – bittet um Gottes Segen auf ihrem weiteren Weg. Die Konfirmation setzt voraus, dass die Jungen getauft sind und die Kirchliche Unterweisung ab der 3. Klasse besucht haben. Wenn das nicht so ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Pfarrer.